Unternehmen

Lernen Sie die Potentiale von Flüchtlingen kennen!

Ob Ingenieur, Friseur oder Handwerker – geflüchtete Frauen und Männer bringen Fähigkeiten aus ihrer Heimat mit. Um diese für den Arbeitsmarkt zu gewinnen, brauchen die Menschen die Chance, ihr Können auch einzusetzen.

Die Berater/innen bei „BLEIB in Hessen II“ stehen den Flüchtlingen dabei zur Seite und verhelfen ihnen zu Sprach- und Integrationskursen, beruflicher Orientierung und Weiterbildung. Sie bereiten ihre Klient/innen auf den Beruf vor, damit der Übergang in den Betrieb leichter wird.

Wenn Sie als Unternehmer/in Arbeitskräfte suchen, wenden Sie sich an uns. Wir klären nicht nur die Fragen und Details, auf die es bei der Einstellung von Flüchtlingen ankommt. Wir kennen auch die vielfältigen Potentiale der Menschen, die wir beraten.

Ihre BLEIB-Ansprechpartnerin für Unternehmen bietet Ihnen Antworten zu Ihren Fragen:

  • Sie suchen Arbeitskräfte und sind offen, Flüchtlinge in Ihrem Betrieb zu beschäftigen?
  • Sie haben Fragen zu Arbeitserlaubnis und aufenthaltsrechtlichen Formalitäten?
  • Sie möchten mit einem Flüchtling eine Ausbildungsstelle besetzen?
  • Sie möchten eine/n Bewerber/in durch ein Praktikum kennenlernen?
  • Sie wollen sich über Weiterbildungsmöglichkeiten und nachträgliche Bildungsabschlüsse von Flüchtlingen informieren?

Mit dem Förderprogramm “Integration durch Qualifizierung (IQ)” und der “Servicestelle Vielfalt im Betrieb” haben wir die Möglichkeit, Beratungen und Trainings in Fragen der interkulturellen Entwicklung im Betrieb anzubieten. Das ermöglicht eine langfristige Beschäftigung von Flüchtlingen.

Hilfreiche Informationen und Links:

OECD-Studie “Arbeitsmarkt-Integration von Flüchtlingen in Deutschland”, März 2017 | Zum Artikel

Charta der Vielfalt “Factbook Diversity: Positionen, Zahlen, Argumente”, März 2017 | Zum Artikel

Charta der Vielfalt, Flüchtlinge in den Arbeitsmarkt! – Praxis-Leitfaden für Unternehmen, Feb. 2017 | Download

IAB Forschungsbericht 10/2015: Abschlussbericht Modellprojekt Early Intervention – Frühzeitige Arbeitsmarktintegration von Asylbewerber/innen, Dez. 2015 | Download